Rieselfelder

Münsters Rieselfelder entstanden 1901 im Norden der Stadt etwa 6 km vom Stadtzentrum entfernt. Bis 1975 dienten die zahlreichen Teiche der Abwasserverwertung. Mit dem Bau der Großkläranlage ging ihre ursprüngliche Funktion verloren. Heute dienen die Rieselfelder als Rast-, Mauser- und Brutplatz für zahlreiche Zugvogelarten und sind daher als Europareservat und als Feuchtgebiet mit internationaler Bedeutung ausgewiesen.

  10.10.2012